0 Artikel - 0.00 EUR
Zum Warenkorb

Vitamine für Haut, Haar und Nägel

Geschrieben von .. Veröffentlicht in Blog

Vitamine sind der Schlüssel zu schöner Haut, kraftvolles und glänzendes Haar und gesunden NägelnVitamine sind der Schlüssel zu schöner Haut, kraftvolles und glänzendes Haar und gesunden Nägeln

 

Vitamine spielen nicht nur eine elementare Rolle für die Gesundheit, sondern sie sind auch gut für das Hautbild, die Haare und die Nägel. In diesem Beitrag befassen wir uns mit den Effekten von Vitaminen auf die Haut.

Die Gesundheit unserer Haut, Haare und Nägel, ist für viele von uns einer der wichtigsten Sachen und tritt durch einen gesunden Lebensstil hervor. Das heißt vor allem ausreichend Schlaf, Entspannung, Bewegung an der frische Luft sowie eine ausgewogene Ernährung. Und diese gesunde und ausgewogene Ernährung besteht ausschließlich aus vielen vitamin- und mineralstoffhaltigen Lebensmitteln. Denn Vitamine sind der Schlüssel zu schöner Haut, kraftvolles und glänzendes Haar und gesunden Nägeln.

Unsere Haut ganz vielseitig

Unsere Haut ist nicht nur das größte Organ unseres Körpers, sondern an ihr lässt sich auch oft schon das Wohlbefinden und unsere Gesundheit ablesen. Genau, wie unsere Haare und Nägel, schützt unsere Haut uns vor schädlichen Einflüssen von außen und übernimmt wesentliche Funktionen in unserem Körper. Dazu gehören zum Beispiel die Bereiche des Stoffwechsels, der Wärmeregulation und die Körperabwehr von unserem Immunsystem. Doch um dies leisten zu können und im Schacht zu halten, benötigt sie wertvolle Vitamine, die wir ihr liefern müssen.

Welche Nährstoffe brauche ich für meine Haut?

Vitamin A ist für die Struktur und die Gesundheit der Haut da. Es soll kleine Fältchen um die Augen glätten können und schütz damit vor vorzeitiger Hautalterung. Ein Abkömmling der Vitamin A-Säure namens Isotretinoin wird in vielen Mitteln gegen Akne eingesetzt, denn er hilft gegen Pickel und Mitesser. Vitamin A ist in Gouda, Eiern, Grünkohl, Spinat, Leberwurst, Karotten, Süßkartoffeln etc. enthalten. Ein Mangel kann sich durch eine Verhornung der haut zeigen.

Vitamin B Biotin, welches auch Vitamin B7 oder Vitamin H genannt wird, ist bekannt für seine Schutzfunktion für Haare und Haut. Es unterstützt das Wachstum der Talgdrüsen und die hauteigenen Regenerationsprozesse, denn es ist an der Bildung von Kreatin beteiligt und Kreatin ist die Grundsubstanz von Haut, Haar und Nägel. Bei einem Mangel kann die Haut trocken und schuppig werden. Biotin ist in Leber, Hülsenfrüchten, Nüssen, Spinat, Pilzen etc. enthalten

Vitamin C kann laut Studien, die Haut elastischer machen und die Oberflächenstruktur verbessern. Das liegt daran, dass es dazu beiträgt, dass die Haut Proteine langsamer abbaut und mehr davon produziert. Ein Mangel  zeigt sich durch eine schlechte Wundheilung und eine raue/schuppige Haut. Vitamin C ist in Orange, Paprika, Brokkoli, Zitrone, Hagebutten etc. enthalten.

Vitamin E kann laut Studien helfen geschädigte und trockene Haut elastischer zu machen. Bei einem Mangel wird die Haut auf Dauer trocken. Das Vitamin ist in Mandeln, Tomaten, Wirsing, Himbeeren, Sonnenblumen- und Olivenöl etc. enthalten.

Doch ohne Eiweiß geht gar nichts, es ist für den Aufbau und Erhalt ungemein wichtig.

Die 8 wichtigsten Lebensmittel für reine Haut

  1. Wasser – ist lebenswichtig und liefert reichliche Mineralien, 1 – 1,5 Liter pro Tag
  2. Karotten – enthalten Beta-Carotin, eine Vorstufe von Vitamin A
  3. Spinat – enthält Vitamin A, Vitamin C und Biotin
  4. Haferflocken – sind Nährstoffbomben und Proteinlieferanten, reichhaltig an Zink, Eisen, Kalzium, Magnesium und Biotin
  5. Kürbiskerne – enthalten Zink und Eisen
  6. Walnüsse – enthalten Biotin, Vitamin E und Omega-3
  7. Schwarze Johannesbeeren – sind besonders reich an Vitamin C und enthalten Eisen und Kalium
  8. Linsen – sind Eiweißlieferanten und enthalten Biotin, Vitamin E, Zink, Eisen. Wunden heilen schneller und straffen das Bindegewebe

 

Vitamine für die Haut sollten besser eingenommen als aufgetragen werden .Also ernähren sie sich jetzt ausgewogener und sie erlangen eine gesunde und gepflegte Haut, kraftvolles und glänzendes Haar und gesunden Nägeln.

Als Teil einer ausgewogenen Ernährung können Nahrungsergänzungsmittel helfen und eine individuelle und ausreichende Nährstoffversorgung sicherzustellen. Vertrauen sie jetzt auf unser vielseitiges Dr. Jokar Sortiment.

Besuchen Sie einfach die Plattform Amazon oder schauen sie hier in unserem Shop um.

Schwangerschaft – Vitamine für Mutter und Kind

Geschrieben von .. Veröffentlicht in Blog

 

Vitamine für das Wohl der Mutter und des Kindes
Vitamine für das Wohl der Mutter und des Kindes

Eine Schwangerschaft und das damit kommende Kind ist eins der schönsten Geschenke im Leben einer Mutter. Es verändert das Leben positiv und ist ein Anfang eines Abenteuers. Dies will man natürlich mit allen Mitteln, so gut es geht, beschützen und das fängt schon vom ersten Tag an. Da man nun für zwei isst, müssen damit natürlich auch mehr Nährstoffe aufgenommen werden.  Diese Nährstoffe nimmt man am besten über eine ausgewogene Ernährung in ausreichender Menge zu sich.


Welche Vitamine und Mineralstoffe werden benötigt?

Welche Vitamine man benötigt?
Welche Vitamine man benötigt?

 

Kalzium
Damit sich die Knochen Ihres Kindes aufbauen und wachsen können, wird besonders viel Kalzium benötigt. Jedoch sollten sie beachten bei einer unzureichenden Zufuhr von Kalzium, kann es dazukommen, dass das fehlende Kalzium aus den mütterlichen Knochen entzogen wird. Im Extremfall kann es dazu führen, dass ein erhöhtes Risiko von Knochenbrüchen vorliegen kann. Kalzium befindet sich hauptsächlich in Milchprodukten oder Sesamkörner. Bei Allergien oder Milchunverträglichkeit, kann ein Arzt auch Kalziumtabletten verschreiben.


Eisen
Eisen ist unser Sauerstofftransport in unserem Körper und lässt sich in Fleisch und dunklem Fleisch, Hülsenfrüchten und Blattgemüse finden. Bei Eisenmangel kann es zu Blutarmut (Schwangerschaftsanämie) kommen und hat dann zur Folge, dass sowohl bei der Mutter als auch beim Kind, die Sauerstoffversorgung leidet.


Jod
Die Zufuhr von Jod ist besonders bedeutsam für die Schilddrüse und das Gehirn des Kindes. Es befindet sich in Fisch und Salz. Bei Mangel kann es zu Problemen der Schilddrüsen z.B. einer Schilddrüsenerkrankungen oder Überfunktion der Schilddrüse kommen. In den meisten Schwangerschaften wird zu wenig Jod eingenommen, da bereits schon vor der Schwangerschaft nicht optimal dafür gesorgt wird.


Vitamine
Natürlich sind alle Vitamine in der Schwangerschaft wichtig, doch besonders wichtig sind die B-Vitamine. Diese lassen sich vor allem in Geflügel- und magerem Schweinefleisch, aber auch Hafer finden. Vitamin C wird von Kartoffeln, Vitamin A und B von Reis geliefert. Vitamin D lässt sich in tierischen Fetten, Vitamin A und E in pflanzlichen Fetten wie Milchprodukten, Fisch und Olivenöl finden.


Folsäure
Das Vitamin Folsäure trägt zur gesunden, körperlichen und geistigen Entwicklung des Kindes bei. Es ist notwendig für den Aufbau von Nerven. Hauptsächlich zu finden in vielen Gemüsesorten wie Tomaten und Grünkohl, aber auch in Reis, Sojabohnen, Hefe und Weizen.



Welche Schwangeren sind besonders gefährdet durch Vitaminmangel?


Sehr  junge,  übergewichtige oder auch sozial schwache Schwangere sollten ein gutes Auge auf ihre Vitamin- und Mineralstoffeinnahme werfen. Es gibt viele Einflüsse, die die Aufnahme von Vitaminen abfängt oder erschwert. Besonders Frauen, die kurz nach einer Geburt erneut Schwanger sind, sind gefährdet. Sie müssen von nun an ihr neugeborenes Stillen und gleichzeitig noch ihr Kind im Bauch mit Nährstoffen versorgen.



Sollten sie während der Schwangerschaft zusätzliche Vitamine zu sich nehmen?

Ja, auf jeden Fall! Allerdingst beachten sie dabei, zu viel ist auch zu viel. Achten sie auf die Dosierung.


Dr. Jokar hat ein breites Sortiment an Vitaminen und Mineralstoffen. Ein Blick in unseren Shop lohnt sich.

Vitaminmangel – Was Ihr Körper wirklich braucht

Geschrieben von .. Veröffentlicht in Blog

ausgewogene Ernährung mit vielen Vitaminen
ausgewogene Ernährung mit vielen Vitaminen


Jeder denkt sich jetzt wohl „Ja, es ist vollkommen klar was Vitaminmangel ist, nämlich wenn es unserem Körper an Vitaminen mangelt, unsere Vitaminreserven zu Neige gehen, erklärt sich ja von selbst“. Doch viele bedenken nicht, dass selbst bei einer bewussten und gesunden Ernährung ein Vitaminmangel oft vorprogrammiert ist. Aber was genau heißt es eigentlich, wenn die Nährstoffe unseres Körpers zu Neige gehen und wir unter Vitaminmangel (Hypovitaminose) leiden?


Welche Ursachen kann es dafür geben?


Nun es gibt viele Ursachen, die zu einem Nährstoffmangel führen können. Die bekanntesten sind wohl in den Lebensphasen wie Wachstum, Schwangerschaft, Stillzeit und im Seniorenalter zu finden. Wir haben einen erhöhten Nährstoffbedarf und sprechen oft davon, dass wir von nun an „für zwei“ essen müssen oder könnten. Und genau dann greifen wir lieber zu den kalorienreicheren aber nährstoffarmen Snacks und ahnen gar nicht, dass wir unter einem Vitaminmangel leiden. Aber auch Sport, Stress, eingeschränkte Gesundheit und regelmäßiger Nikotin- und Alkoholkonsum können Gründe für einen erhöhten Nährstoffbedarf darstellen. Gerade Menschen, die einer falschen oder einseitigen Ernährung, Diäten oder Veganismus und Vegetarismus nachgehen, leiden oftmals darunter, da ihnen viele Nahrungsgruppen in ihrer Ernährung fehlen.


Folgen von Nährstoffmangel


Wir benötigen Vitamine für unser Wachstum, Knochen- und Zellaufbau und vieles weitere. Sie steuern und beeinflussen viele unserer wichtigen Lebensvorgänge, damit in unserem Körper alles gesund und ungestört ablaufen kann. Nur sind wir auf die Einnahme der Vitamine durch Nahrung angewiesen, da unser Körper nicht alle selber herstellen kann.Ein dauerhafter Vitaminmangel kann somit zu Störungen wichtiger Organfunktionen führen und unsere körperliche Funktionen und –prozesse auf Zellebene beeinträchtigen wie z.B. unsere Enzymfunktionen, Nervensignale, Verdauung und besonders unser Stoffwechsel kann dadurch erheblich beeinträchtigt werden.


Doch wie kann ich mir sicher sein, dass ich unter Nährstoffmangel leide?

Zu wenig Vitamine?
Zu wenig Vitamine?


Da alle Vitamine unseren Lebensvorgang beeinflussen und steuern, können schon erste Anzeichen dafür schlechte Konzentration, dauerhafte Müdigkeit oder Schlappheit und leichte Kreislaufprobleme sein. Fortgeschritten können Blässe und auffälliger Haarausfall, Entzündungen im ganzen Körper auftreten und damit auch Gelenk- und Muskelschmerzen. Zum Schluss zeigen sich dann auch Probleme mit der Verdauung und ein geschwächtes Immunsystem zeigt sich.

 

Wie kann ich gegen Nährstoffmangel vorgehen?

Gegen Vitaminmangel helfen Vitamine
Gegen Vitaminmangel helfen Vitamine

 

Das Stichwort ist „ausgewogene Ernährung“. In vielen industriellen hergestellten Fertigprodukten sind kaum noch Vitamine vorhanden. Aber wer kann auch schon auf sie verzichten? Man arbeitet von morgens bis abends, kommt gestresst nach Hause und hat keine Lust mehr frisch einkaufen zu gehen und sich noch eine weitere Stunde in die Küche zu stellen. Also greift man zu den Fertigprodukten. Doch sie sollten versuchen, mehr auf nicht verarbeitete und frische Lebensmittel zurück zu greifen. Besonders Rohkost ist zu empfehlen, denn oft gehen wertvolle Vitamine durch das erhitzen in den Lebensmitteln verloren. Daneben können sie, wenn sie Ihren Nährstoffbedarf exakt kennen, auch auf Nährstoffergänzungen zurückgreifen.

 

Dr. Jokar hat ein breites Sortiment an Vitaminen und Mineralstoffen. Ein Blick in unseren Shop lohnt sich.

Ab heute ist Ohrensausen Vergangenheit...

Geschrieben von .. Veröffentlicht in Blog

Bringen Sie das Ohrensausen zum Schweigen

                                 
Bis heute ist kaum geklärt, wie Tinnitus entsteht, weshalb die, von Ärzten verschriebenen Behandlungsmethoden wenig Erfolg haben. Subjektiver Tinnitus iTinitus mit Kalium bekämpfenst der häufigste Fall von Tinnitus. Dabei handelt es sich nicht um eine tatsächlich akustische Wahrnehmung, sondern um ein neurologisches Problem.

Schon lange wird Kalium als Ursache vermutet. Ergebnisse eines von amerikanischen Zentrums für Tinnitus-Forschung belegen eindeutig einen Zusammenhang zwischen dem Rauschen im Ohr und dem Kalium, da es für viele zelluläre Funktionen wichtig ist.

Kalium – Das perfekte Rezept der Natur


Für den Körper ist Kalium ein essenzieller Mineralstoff, der als Kaliumion viele wichtige Funktionen einnimmt. Lebenswichtiges Kalium hilft die wichtigsten Körperfunktionen zu regulieren:

  • Zell-Wachstum
  • Herzrhythmus
  • Blutdruck
  • Nervenimpulse
  • Säure-basen-Haushalt
  • Muskelkonzentration
  • Verdauung

Kaliumkanäle und das Gehör


Ein Membranpotential baut sich im Ruhezustand in den Haarzellen der Ohren auf. Dort befinden sich in der Flüssigkeit um der Zelle mehr Kaliumionen als in der Zelle. Kaliumionen können in das Zellinnere gelangen, wenn die Zelle in Bewegung versetzt wird (Depolarisation). Um die Wahrnehmung von Schall zu gewährleisten, fließen die Kaliumionen innerhalb von wenigenNanosekunden aus dem Zellinneren hinaus (Repolarisation). Kalium ist für beide Vorgänge verantwortlich, weshalb ein Kaliummangel zu Störungen im Gehör führen kann.



 Schalten Sie mit Kalium den Tinnitus ab...


Eine StudiTinitus mit Kalium bekämpfene des amerikanischen Zentrums für Tinnitus-Forschung in New York kam zum Ergebnis, dass sich der Tinnitus in der Aktivität der Kaliumkanäle wiederspiegelt, die für den Wechsel von Depolarisation und Repolarisation verantwortlich sind. Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass die geringere Aktivität der Kaliumkanäle für die erhöhte Aktivität der Haarzellen verantwortlich ist. Den Studienteilnehmern ging es besser, als die Forscher die Aktivität der Kaliumkanäle gesteigert haben. Rund 80 Prozent der 125 Studienteilnehmer hatten nach dem Ende der Therapie weniger Ohrgeräusche.


Wie viel Kalium ist sinnvoll? 1,5 Gramm Kalium am Tag könnten Tinnitus, Bluthochdruck, Nierensteine und Schlaganfälle verhindern. Zum Ausgleich des Wasserverlusts reichen 600 bis 900 mg. Eine Kapsel Dr. Jokar Kalium Rapid versorgt Sie mit 834 mg pro Tag. Warten Sie nicht so lange. Handeln Sie sofort! Bringen Sie das Ohrensausen zum Schweigen. HIER KLICKEN

 

Mit Arganöl schlank durch die Weihnachtszeit

Geschrieben von .. Veröffentlicht in Blog

Lernen Sie das Wunderöl kennen!

Bald beginnt die Weihnachtszeit, nicht selten in Begleitung zahlreicher, fettreichen Speisen. Viele Menschen legen während der Feiertage an Gewicht zu und haben danach Probleme dieses wieder zu verlieren. Aber keine Sorge, es gibt eine Lösung für dieses Problem. Es heißt Arganöl!

Aber was kann Arganöl tun um Ihnen das Abnehmen zu erleichtern? Das Öl enthält viele ungesättigten Fettsäuren und Vitamin E, was es zu einer idealen Zutat beim Kochen macht. Viele Speisen lassen sich durch Zugabe von Arganöl verfeinern und es gibt ihnen einen nussigen Geschmack. Durch die appetitzügelnde Wirkung des Öls, ist es ideal geeignet zum Abnehmen.

Dank dieser Wirkung des Öls, kann man es bedenkenlos diversen Speisen, wie beispielsweise Fleisch, Fisch oder Salaten, hinzufügen und durch die appetitzügelnde Wirkung wird man schneller satt und weniger hungrig. Gerade bei der sogenannten Low Carb Diät bietet es sich daher an, Arganöl zu benutzen. Das Öl regt außerdem die Verdauung an.

 

Das Wunderöl bietet noch mehr Vorteile

Arganöl gibt Ihrem Haar Glanz und macht Ihre Haut geschmeidig.Zusätzlich zu dieser Wirkung ist Arganöl sehr gesund für den Körper. Es kann zum Beispiel feuchtigkeitsspendend für die Haut sein und hilft zuverlässig und sanft bei Sonnenbrand. Außerdem kann es Hautunreinheiten und –Krankheiten, wie zum Beispiel Pickel, Pusteln, Ekzeme und Schuppenflechten, beseitigen.

Auch kleine Risse und Schrammen an den Händen kann das Öl schneller verheilen lassen und diese treten danach auch seltener auf.

Selbstverständlich bietet es auch Hilfe bei der Bekämpfung von Falten. Durch seine zellverjüngende Wirkung verhilft es Ihnen zu einem jüngeren und geschmeidigeren Aussehen.

Neben der Haut pflegt Arganöl aber auch die Haare und macht diese gesund und geschmeidig. Es spendet Feuchtigkeit und sorgt so für Glanz und beugt brüchigem Haar vor.

Arganöl kann aber nicht nur zur Schönheitspflege benutzt werden. Es bietet auch zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Beispielsweise kann es helfen Krebs oder Herzerkrankungen vorzubeugen.

 

Wie Sie sehen, finden sich viele Anwendungsmöglichkeiten für Arganöl. Während Sie etwas für Ihr Aussehen tun, tun Sie gleichzeitig auch etwas für Ihre Gesundheit. Zögern Sie nicht, überzeugen Sie sich selbst von der Wirkung. Gehen Sie schlank und gesund durch die festlichen Tage!

Zahlungen & Versand

 paypal klarna vorkasse amazon dhl post hermes

Garantien

  • 100% natürlich
  • 100% erforscht
  • 100% geprüft
  • 100% Zufriedenheit

  stempel drjokar 5-sterne a  Webshop Siegel 2 160

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.